Aktuell

Donnerstag, 2. Dezember 2010

Viamusical bekommt beim Viadrinapreis 2010 den studentischen Förderpreis!

Gestern haben wir die Früchte unserer Arbeit entgegen genommen. Für die Arbeit am Viamusical "Stupastar" hat das Team des Viasion e.V. gestern den studentischen Förderpreis entgegen genommen. Wir haben unseren Auftritt gefilmt und werden ihn euch bald an dieser Stelle zeigen. Kurz zuvor auf der Veranstaltung hat Regiesseur Volker Schlöndorff den Viadrinapreis 2010 erhalten, für sein jahrelanges kreatives Wirken in den deutsch-polnischen Beziehungen.

Mittwoch, 16. Juni 2010

Fotoausstellung mit KOWA hat am Freitagmittag Vernissage

Wie Ende März schon kommuniziert, haben Viasion und die KOWA eine Fotoausstellung über Existenzgründer ins Leben gerufen. Seit letzten Dienstag ist sie im Hauptgebäude der Viadrina zu bestaunen, in der Galerie links und rechts vom Biblothekseingang.

Diesen Freitag wird die Ausstellung offiziell eröffnet. Die Vernissage beginnt um 12:15 Uhr. Alle Interessierten sind natürlich herzlich eingeladen!

Donnerstag, 20. Mai 2010

Stupastar Vorbei?

Drei Mal hat Stupastar für Aufregung gesorgt. Wer André ist, was Igors Plan war, was Hope wirklich fühlt und wie verantwortungsbewusst das StuPa und der AStA sind - alles ist nun bekannt.

Im Dezember 2008 haben wir mit den Arbeiten fürs Musical begonnen. Und nun, endlich, konnten wir das böse Stück vor euch aufführen. Das gesamte Musicalteam ist begeistert vom Publikum aller drei Aufführungen letzte Woche. Dafür nochmals ein großes Dankeschön! Während für Zuschauer die Show vorbei ist, hat das Organisationsteam noch so einigen Papierkram zu erledigen.

Aber war es das jetzt schon mit unserem Stupastar und dem zweiten Viadrina-Musical? Vermutlich nicht! Ein Mitglied vom Potsdamer AStA möchte das Ding dort gerne sehen. Wir sind gerade dabei, einen geeigneten Termin zu finden, um unseren Stupastar zu exportieren. Sollte es eine Zusatzaufführung in Potsdam geben, erfahrt ihr es hier an dieser Stelle! Wer Stupastar verpasst hat, hat in unserer Landeshauptstadt dann die Möglichkeit, Stupastar live zu erleben.

Wie es war, könnt ihr im Pressebereich von www.viamusical.de nachhören und lesen.

Das Musical hatte mehrere Anliegen. Das Hauptanliegen war politisches Interesse zu wecken und die Studenten zu ermuntern, ihre demokratische Mitbestimmung bewusst zu nutzen. Vom 7. bis 11. Juni sind Wahlen an der Viadrina. Lasst den Spirit vom Stupastar in euch weiterleben und macht eure Kreuzchen.

Stupastar ist ein Projekt des Viasion e.V.

Mittwoch, 31. März 2010

Ausstellung mit KOWA und Unternehmensgründern ab 14.Juni 2010

Nach einem konstruktiven Treffen mit Arne Meyer-Haake von der Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt (KOWA) an der Europa-Universität Viadrina ist es nun amtlich und kann heraus posaunt werden: Viasion wird in Zusammenarbeit mit dem Lotsendienst der KOWA eine Ausstellung in der Galerie im HG (vor der Bibliothek/Caféteria) veranstalten. Arne Meyer-Haake stellt das Konzept mit folgenden Worten vor:

"Unser Eindruck ist, dass bei Studierenden über den Schritt in die Selbstständigkeit oft wenig konkrete und richtige Vorstellungen verbunden sind. Mit einer Reihe von Unternehmerportraits und Unternehmensbeschreibungen von Alumni/ Alumnae und Studierenden möchten wir zeigen, wie vielfältig, interessant, spannend, kreativ und auch selbstverständlich die Schritte in die Selbstständigkeit sein können. Mit der Ausstellung möchten wir Studierenden die Möglichkeit bieten, Gründer/innen kennenzulernen, mit denen sie sich identifizieren können. Und wir möchten alle Viadrina-Angehörigen einladen, sich mit dem Thema etwas näher zu befassen."

Dienstag, 31. Juli 2007

Politik, die Macht der Worte?

Wieder einmal, sind alle Augen auf Palästina gerichtet, dort wo vor knapp 60 Jahren die Briten und Franzosen noch ihr Mandatsgebiet hatten und auch schon in der früheren Geschichte dieser Landstrich schon öfter den "Bes(i)/(e)tzer" gewechselt hatte, wurden nun von der Fatah Journalisten eingeladen, um der Weltöffentlichkeit zu zeigen, dass es hier nun friedlich zu geht. Das diese Fahrt eher der Besichtigung eines Potemkinsches Dorfes glich, bestätigten Journalisten. Ein ARD Reporter gab in der Tagesschau ein treffendes Kommentar der Palästinenser wider: Natürlich ist es ruhig. Die Hamas verhaftet ihre Gegner nicht wie früher die Fatah, sie erschießt sie gleich.

Dies gleicht vor dem Hintergrund der Ankündigung eines milliardenschweren Waffenlieferungsprogramms für den Nahen Osten der USA und der Lieferung von Waffen und Mitteln Israels, Russlands und anderen Staaten des Nahen Osten an die Fatah eher einer Strategie, die schon öfter in unserer Geschichte stattfand.

Ich kann mich noch allzu gut an den Begriff Stellvertreterkrieg erinnern, oder den Vorschlag einiger radikaler Politiker, die der Ansicht waren, einfach eine Mauer drum zu ziehen und abzuwarten, wer am Ende noch lebt.

Mit wirklicher Politik und Friedenssicherung hat dies aber meiner Meinung nach nichts mehr zu tun. Poltik scheint sich heutzutage, wie damals in Waffenexporten zu artikulieren. Wenigstens erkennen die Beteiligten Parteien, dass sie wenigstens einen Teil dieser Art von Politik der Weltöffentlichkeit vorlegen müssen, oder zumindest verdanken wir es den Reportern, die keine Angst davor haben, die Wahrheit auszusprechen und zu zeigen.

Es illustriert die Macht der Medien, die sicher auch an ihre Einschaltquoten denken, jedoch der Öffentlichkeit Macht geben, die Macht zu kritisieren und auf ihre Politiker Einfluss zu nehmen.

In diesem Sinne, schien es mir an der Zeit, auch den Viasion an dieser Diskussion zu beteiligen und zu fragen, was ist heute noch Politik, was geschah mit diesem Demokratiegedanken, in dem das Volk (WIR) bestimmen?Oder gehören auch wir schon alle zur waffenexportierenden Industrie?

Carlos Miguel Carrillo

Montag, 4. Juni 2007

Fotoworkshop am 13. Juni 2007

Der Verein Viasion Medien&Kunst bietet am 13.Juni 2007, also am Tag der offenen Tür, einen weiteren Fotoworkshop an.

Dieser kleine Exkurs in das Spiel mit Licht und Schatten behandelt vorallem die Basics der Fotografie: Es werden Kenntnisse über Funktion und Anwendung der manuellen Blenden- und Verschlusszeiteinstellungen aber auch Grundlagen der Bildkomposition praktisch vermittelt. Solange eure Kamera eine "M"- Betriebseinstellung besitzt, und ihr gerne mehr darüber wissen wollt, seid ihr herzlich eingeladen. Einen Schwarz-Weiß Film (ISO 400) oder einen freien Speicherchip vorausgesetzt.

Treffpunkt: 14 Uhr, GD-Haupteingang

Die Teilnahme ist für Viasionsmitglieder kostenlos. Für Nicht-Mitglieder fällt ein symbolischer Betrag von 2,50€ an.

Bei Interesse schreibt uns bitte eine Email an viasion@gmail.com, damit wir vorher ungefähr abschätzen können, wieviele Leute kommen werden.

Donnerstag, 24. Mai 2007

für eine gerechtere Welt

Wir leben in einer Welt des Überflusses, wir, in der industrialisierten Welt schufen unser Paradies, indem es möglich ist alles zu haben, alles zu besitzen und das, was wir noch nicht besitzen, zu kaufen. Doch in dieser Welt sind die Verlierer jene, die für unseren materiellen Reichtum teuer bezahlen. Jene in der dritten Welt, die für supranationale Konzerne Kakao, Baumwolle und Kaffee anbauen und diesen unter dem Existenzminimum verkaufen, da sie keine Stimme haben. Denn wir, die Konsumenten wollen in erster Linie unseren eigenen Konsum befriedigen und das, zu einem möglichst geringen Preis. Die Auswirkungen unseres Handelns gingen nicht gänzlich an uns vorbei und so beschließen Staaten Millionen Hilfen für die Entwicklungshilfe, Spendenfonds und Programme um die Armut der Dritten Welt zu verringern. Doch ist dies nicht mehr als ein Ablasshandel? Waschen wir mit diesen Hilfen nicht einfach nur unser Gewissen rein? Ohne dabei zu erkennen, dass wir als Konsumenten und als Menschen eine Stimme haben, die schwerer wiegt, als jene, die wir am Wahlsonntag zur Urne tragen. Wir als Bürger der industrialisierten Welt haben die Stimme des Konsums, schließlich ist es Ziel einer jeden supranationalen Unternehmung ihre Produkte zu verkaufen, nicht irgendwem, sondern uns. So liegt es an uns wem wir unsere Stimme geben, wenn wir zur Kasse gehen. Ob wir uns gegen ein Unternehmen entscheiden, für das Arbeiter in Pakistan 18 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche Jeans nähen oder für eine Initiative, bei der den Bauern der dritten Welt ein Lohn gezahlt wird, mit dem er seiner Familie ein Einkommen ermöglicht, zu dem er seine Kinder in die Schule schicken kann. Der faire Handel stellt den Konsumenten diese Möglichkeit Teil zu sein, Teil des Zeichens für eine Welt von mehr Gerechtigkeit. Es mag sein das fair gehandelte Produkte teurer sind, doch irgendwann müssen wir oder die Welt in der wir leben diesen Preis zahlen.

Alexander Klebe

Montag, 30. April 2007

Alles neu macht der Frühling

Auch der Frühling geht am immergrünen Viasion nicht ganz spurlos vorbei, so starten wir dieses Mal mit drei neuen Mitgliedern im Vorstand. Die Viasionäre haben gewählt und Maxi Becker, Jan Grabek und Vivien Hartmann zum neuen Vorstand gekürt. Mit diesem frischen Blut in den Viasionsadern sollen auch neue Projekte und lange geträumte Viasionen zum Leben erweckt werden. Wir wünschen dem Vorstand gutes Gelingen, auf ein engagiertes Team im Hintergrund können sie sich jedenfalls verlassen.

Mit den Besten Wünschen
der ehemalige Vorstandsvorsitzende Alexander Klebe

PS:
Falls auch Du zum Viasionsteam gehören willst, schau doch einfach mal bei einem Treffen vorbei - die Infos stehen im Viasionskalender.

Mittwoch, 18. April 2007

VIASION-UMWELTGRUPPE MACHT PARTY IM GD

Der Klimakatastrophenschutz der Viasion-CO2-Eingreiftruppe machte sich gestern ein Bild von der Lage auf der GD-Party: "Hunderte Menschen atmeten völlig verantwortungslos C02 aus.." DJ NoSkill aus Pillgram heizte den Umweltsündern mit sparsam gemischter und nach Anti-Konsum-Gesichtspunkten erworbener Musik ein: "Alles in allem ein gelungener Abend, dank guter Begleitung."

Mittwoch, 21. März 2007

Infomarkt der Initiativen - 11.04.07 - 12:00-14:00

Wir sind am Tag der offenen Tür dabei, wir sind beim Infomarkt dabei. Aber wir sind immmer mittendrin, statt nur dabei.

Der Infomarkt findet am 11. April von ca. 12:00 bis 14:00 im GD statt. Infos werden feilgeboten zu Themen wie: Entwickeln der eigenen Bilder im Photolab des Viasion. Wenn man keine eigenen Bilder hat, wie man welche im Studio des Viasion schießt, wie man Sie unter fachkundiger Anleitung am Mac bearbeitet, wie man Bildern das Laufen beibringt, und und und...

Bis dahin!

WE ® ZONE - Blog des Viasion e.V.

Viasion Medien&Kunst

Aktuelle Beiträge

Wirklich ?
Ihr löst euch auf ? Ich hoffe das letzte Projekt...
Stefan (Gast) - 30. Mai, 10:33
Auflösung des Viasion...
Mit Vereinsbeschluss vom 08. Februar 2014 wurde der...
viasion - 12. Feb, 12:52
Ich würde die Textstelle...
Ich würde die Textstelle "Wir kennen uns schon...
Probst (Gast) - 21. Mai, 22:39
Viasion filmt CosyConcerts
Die diesjährigen Wohnzimmerkonzerte CosyConcerts...
viasion - 10. Apr, 00:13

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Impressum

Es gilt das gleiche Impressum, wie für www.viasion.de.

Aktuell
CHRONIK
guckst Du!
Kunst
Musik
Nostradomas' Halbwahrheiten
Playlist
Televiasion
Textgarten
Theorie:Fotografie
Viadrina-Facewall
ViaSchaun
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren