Theorie:Fotografie

Donnerstag, 10. Mai 2007

Fotografie workshop am 16.Mai 2007

Wir haben einen neuen Workshop-Termin, bei dem wir zuerst den theoretischen Teil zu Blende und Belichtungszeit erklären werden, und dann zusammen fotografieren gehen. Bringt also Eure Kameras mit.

Der Workshop ist am Mittwoch, den 16. Mai um 16 Uhr im Viasionsbüro - digital Spiegelreflex und analog sind gern gesehen. Die Teilnehmer des jetzigen Treffens sind automatisch angemeldet, darüberhinaus können sich gern noch 6 Leute bei uns melden, die daran teilnehmen, Nicht Viasionäre werden gebeten eine Gebühr von 2,50 € zu entrichten. Das Viasionsbüro befindet sich in der Studentenloge, im Raum K17a.

Mittwoch, 13. Dezember 2006

Surftipp des Tages

Feine Sehr feine und einfach gestaltete Seite für all die Fotofreaks, die sich gern mit Tipps rund um die Fotgrafie beschallen lassen. Podcastepisoden und vieles mehr..

schaut rein:

Montag, 4. Dezember 2006

Theorie: Fotografie - Webressourcen, Teil 1

Eine grossartig aufgearbeitete und leicht verstaendliche Seite zur Technik bei der Fotografie findet Ihr hier:

Die Kurse sind didaktisch exzellent aufgearbeitet und fuer alle iTunes-Nutzer auch kostenlos als Podcast abonierbar.

Donnerstag, 12. Oktober 2006

Fotoworkshop Teil 1: Was ist eine Blende

Was ist eine Blende? Die Blende meist mit der Ziffer F und einer
nachfolgenden Zahl bezeichnet, z.B. f3,5, gibt an wieviel Licht in die
Kamera gelangt. Dabei beschreibt eine große Blendenziffer F22 ein sehr
kleine Öffnung. Eine kleine Blendenziffer bedeutet eine große
Blendenöffnung. Die Blende wird dementsprechend mit den
Belichtungszeiten zusammen bestimmen, wieviel Licht auf das Zelluloid
gebannt wird. In der Programmautomatik P berechnet die Kamera
automatisch passende Kombinationen aus Blende und Belichtungszeit,
entsprechend dem Umgebungslicht. Bei normalen Tageslicht ist dies z.B.
250 und F9. Nun kann man die Belichtungszeit verlängern, hier gelangt
weniger Licht in die Kamera und dementsprechend die Blendenzahl
reduzieren, damit mehr Licht in die Kamera gelangt. z.B. 500 und F5.6.
Eine geringe Blendenzahl bedeutet gleichzeitig weniger Tiefenschärfe,
der Hintergrund eines Motivs wirkt verschwommener. Dieser Effekt wird
oft bei Portraits eingesetzt, um den Fokus des Betrachters auf die
Person zu lenken. Gern fotografiere ich Personen mit einer Blende von
3.5 oder 2.8 und setze den Fokus auf die Augen, gehe so nah ran wie
möglich und lasse die Kamera die passende Belichtungszeit wählen. Wenn
nun der Hintergrund in größerer Entfernung ist, kann man sehr schön
erkennen, wie dieser eine weiche Fläche bildet.

by Alex

WE ® ZONE - Blog des Viasion e.V.

Viasion Medien&Kunst

Aktuelle Beiträge

Wirklich ?
Ihr löst euch auf ? Ich hoffe das letzte Projekt...
Stefan (Gast) - 30. Mai, 10:33
Auflösung des Viasion...
Mit Vereinsbeschluss vom 08. Februar 2014 wurde der...
viasion - 12. Feb, 12:52
Ich würde die Textstelle...
Ich würde die Textstelle "Wir kennen uns schon...
Probst (Gast) - 21. Mai, 22:39
Viasion filmt CosyConcerts
Die diesjährigen Wohnzimmerkonzerte CosyConcerts...
viasion - 10. Apr, 00:13

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Impressum

Es gilt das gleiche Impressum, wie für www.viasion.de.

Aktuell
CHRONIK
guckst Du!
Kunst
Musik
Nostradomas' Halbwahrheiten
Playlist
Televiasion
Textgarten
Theorie:Fotografie
Viadrina-Facewall
ViaSchaun
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren